Absichtserklärung

Absichtserklärung

Durch die Informationen aus dem direkten Gespräch mit dem Verkäufer und weiterer danach erhaltener Informationen, kann i.d.R. eine detaillierte Unternehmensbewertung vorgenommen werden. Diese dient als Grundlage für eine Absichtserklärung (Letter of Intent) zum Erwerb des Unternehmens. Die Absichtserklärung ist in der Regel bereits mit einer Kaufpreisstrukturierung verbunden. Wichtige Elemente zur Minimierung Ihres Risikos als Unternehmenskäufer können dabei  z.B. aufgeschobene Kaufpreiskomponenten (ein sogenannter „Earn-Out“), eine minderheitliche Rückbeteiligung des Verkäufers oder auch ein Verkäuferdarlehen sein.

Die Absichtserklärung steht unter dem Vorbehalt einer eingehenden Unternehmensprüfung („Due Diligence“), deren Ergebnisse die Grundlage für ggf. erforderliche Anpassungen des Kaufpreises oder der Kaufpreisstruktur bilden. Ferner wird die Absichtserklärung, soweit möglich, eine Exklusivitätsvereinbarung beinhalten, um sicherzustellen, dass Ihnen nicht erhebliche Kosten der Unternehmensprüfung entstehen und das Unternehmen trotz positiv verlaufender Due Diligence trotzdem nicht an Sie veräußert wird.  

Kurz und knapp: 
Wir unterstützen Sie bei der Abgabe einer Absichtserklärung zum Unternehmenserwerb, der Kaufpreisstrukturierung und der Minimierung der mit dem Kauf einhergehenden Risiken.

 

< zurück        weiter >